Bakterienschleuder Straßenschuhe

Bakterienschleuder Straßenschuhe

Darum sollten wir die Straßenschuhe zuhause immer ausziehen.

Laufen Sie selbst schnell noch mit den Straßenschuhen durch die Wohnung, wenn Sie etwas vergessen haben? Denken Sie, es sei unhöflich, Ihre Gäste zu bitten, die Schuhe auszuziehen? Dann sollten Sie das jetzt ändern.
Denn Mikrobiologen von der University in Arizona haben herausgefunden, dass sich auf den Sohlen der Straßenschuhe bis zu 420.000 Bakterien tummeln! Eine weitere Studie der University of Houston belegt, dass sich auf rund 40 Prozent der Sohlen auch das Bakterium Clostridium difficile einnistet, da einer der häufigsten Krankenhauskeime ist. Dieses ist eigentlich ein harmloses Darmbakterium. Doch bei einer längeren Einnahme von Antibiotika kann es die Darmflora verändern, und dann sorgen die Clostridien für Beschwerden und können unter anderem sogar eine Darmentzündung mit schweren Durchfällen verursachen.

Dicke Sohlen besonders anfällig

Besondere Bakterienfänger sind Schuhe mit dicken Sohlen und groben Profilen. Hauptsächlich sammelt man diese Bakterien auf den Böden öffentlicher Toiletten sowie durch die Ausscheidungen von Hunden und Vögeln auf der Straße ein.
Kleine Kinder sind freilich besonders gefährdet, da sie meistens auf dem Fußboden spielen!
Also: Die Schuhe müssen draußen bleiben!