Burger & Pommes lassen auf Schwangerschaft warten

Burger & Pommes lassen auf Schwangerschaft warten

Eine aktuelle Studie zeigt den Einfluss von Ernährung auf die Fruchtbarkeit der Frau. Wenig Obst und Gemüse sowie viel Fast Food können die Chance auf eine Schwangerschaft verringern.

Das Journal „Human Reproduction“ veröffentlichte eine Studie, die den Einfluss von Ernährung auf die Fruchtbarkeit untersucht und auf die Dauer bis eine Schwangerschaft eintritt. „Die Studie bestätigt aufs Neue, dass Ernährung ein wichtiger Einflussfaktor ist, wenn es darum geht schwanger zu werden. Und zwar sowohl positiv als auch negativ“, so Univ. Prof. Dr. Heinz Strohmer, Gründer und Leiter des Kinderwunschzentrums Goldenes Kreuz. „Wer schwanger werden möchte, sollte mehrmals täglich Obst und Gemüse essen und auf Fast Food verzichten“, fasst Strohmer die Studienergebnisse zusammen.

Früchte machen fruchtbar

Im Zuge der Studie wurden 5.598 Frauen aus Australien, Neuseeland, Großbritannien und Irland zu ihrer Ernährung befragt. Dabei kamen die Forscher zum Ergebnis, dass Frauen, die mindestens drei Mal pro Tag Obst essen, zwei Wochen früher schwanger wurden als jene die kein Obst essen. Wer hingegen vier Tage pro Woche Fast Food wie Burger, Pommes und Pizza isst, musste eine einmonatige Verzögerung hinnehmen. Zusätzlich stieg das Risiko auf Unfruchtbarkeit mit dem Konsum von Fast Food und sank beim Verzehr von Obst. Die Studienautoren verweisen in den Ergebnissen auf frühere Untersuchungen, die einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von gesättigten Fettsäuren und dem Heranreifen von Eizellen feststellten.

Mediterrane Ernährung stärkt Spermien

"Aus früheren Studien wissen wir auch um dein Einfluss der Ernährung auf die Samenqualität“, berichtet Strohmer. So ergab eine Studie der Harokopio Universität Athen, dass, Männer, die das ganze Jahr viel Obst, Gemüse, Fisch, Vollkornprodukte und saisonale wie regionale Lebensmittel essen, mehr und beweglichere Spermien haben als jene, die davon weniger zu sich nehmen und dafür mehr Alkohol und rotes Fleisch konsumieren.

Gesund leben fördert Fruchtbarkeit

Um die Zeit bis zur Schwangerschaft zu verkürzen und die Fruchtbarkeit ebenfalls zu steigern, empfehlen wir sowohl Frauen als auch Männern auf eine ausgewogene Ernährung mit mehreren Portionen Obst und Gemüse sowie auf Fast Food zu verzichten“, so Heinz Strohmer. „Rauchen ist übrigens der Fruchtbarkeitskiller schlechthin, davon sollten insbesondere jene, die schwanger werden möchten, Abstand nehmen“, ergänzt der Fertilitätsexperte.

Das könnte Sie auch interessieren:
Lautes Schlafzimmer, langsame Spermien