Die Bikinifigur wird jetzt gemacht!

Squats sind eine wirksame Ganzkörperübung.

Squats sind eine wirksame Ganzkörperübung.

Diese 7 Tipps helfen wirklich.

1. Heiß-kalt

Wechselduschen (3x kurz hintereinander: erst warm, dann kalt) kurbeln die Blut- und Lymphzirkulation an. Am besten jeden Morgen machen!

2. Wickel, der wirkt

Hilfe bei hartnäckiger Cellulite und Fettdepots: Das Novasan Body Wrap Set für zuhause. Die spezielle Wrap-Technologie bringt den Körper auf mehreren Ebenen in Bestform:
1. Das Body Wrap Contour Gel hilft, Fett direkt an den Problemzonen abzubauen und Cellulite zu glätten.
2. Durch die Spezialfolie dringen die Wirkstoffe gezielt in das Gewebe ein.
3. Zusätzlich entsteht ein Lymphdrainage-Effekt, der die Ausleitung von Wasseransammlungen unterstützt.
4. Das Nachbehandlungsgel hilft, den Stoffwechsel zu aktivieren und ergänzt die Wirkung der Behandlung perfekt. Einfache Anwendung: Gel auftragen, mit der Folie umwickeln und 45 Minuten einwirken lassen. Folie entfernen und das Nachbehandlungsgel auftragen – fertig!


200 ml Body Wrap Contour Gel, 150 ml Body Wrap Nachbehandlungsgel und 50 m Body Wrap Folie um ca. € 49,90 bei BIPA und online.Infos unter: www.pharmawell.at

3. Trink-Trick

Trinken Sie täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit. Damit unterstützen Sie den Abtransport von Abbauprodukten des Stoffwechsels. Ideal sind Kräutertee oder natriumarmes Mineralwasser. Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol nur in Maßen konsumieren! Toller Start in den Morgen: 1/16 l frisch gepresster Zitronensaft. Der Drink regt die Verdauung an und hilft dank spezieller Enzyme, Fettsäuren besser zu verarbeiten.

4. Fitness-Geheimnis

Auf dem Stepper statt schnellen, kleinen Schritten lieber große, lange Bewegungen machen: Das aktiviert mehr Muskeln an Po und Oberschenkeln. Danach kalt duschen – so kann sich der Körper schneller regenerieren und die Entstehung von Entzündungen (dazu gehört Muskelkater) wird gehemmt.

5. Kieselsäure-Trick

Wie knackig die Haut aussieht, hängt viel von der Beschaffenheit des Bindegewebes ab. Ist es elastisch, unterstützt es den natürlichen Push-up-Effekt am Dekolleté, sorgt mit den Bauchmuskeln für eine wohlgeformte Mitte und mindert das Cellulite-Risiko an Po und Oberschenkeln. Eine Kur mit Kieselsäure (Silicium) unterstützt die Bildung der Bindegewebsfasern Kollagen und Elastin und stärkt Sehnen, Bänder und Blutgefäße. Extra-Bonus: schöne Haare und Nägel.

TIPP: Zwei Monate lang Siliceapräparate (Apotheke, Reformhaus) einnehmen – so lange dauert es, bis sich Erfolge zeigen. Alternative: Täglich drei Tassen Zinnkrauttee trinken (Apotheke).

6. Muskeln aufbauen

Übungen wie Kniebeugen oder Ausfallschritte („Squats“, siehe Bild) haben nach wie vor das höchste Bikinifigur-Potenzial. Dreimal sieben bis zwölf Wiederholungen sind optimal. Fortgeschrittene nehmen kleine Gewichte zur Hand.

7. Gemüse essen

Klingt langweilig? Ist aber sehr wirksam: Basische Lebensmittel (wie Gemüse, Salat, Kräuter) entziehen den Zellen Giftstoffe und wirken wie „Saubermacher“. Achten Sie auf kochsalz- und fettarme Kost! Kaliumreiche Nahrungsmittel (wie Kartoffeln, Marillen, Bananen, Ingwer oder Artischocken) unterstützen die Entschlackung.

Noch mehr Fitness- und Ernährungs-Tipps gibt es in der aktuellen Ausgabe von Lust aufs LEBEN (April 2017).