Frauen, die viele Kinder haben, bleiben länger jung

Frauen, die viele Kinder haben, bleiben länger jung

Die Anzahl der Kinder soll den Altersprozess bei Frauen verlangsamen, sagt eine Studie.

Viele Kinder zu haben bedeutet im Alltag oft auch mehr Stress, weniger Zeit für sich selbst, weniger Geld und weniger Schlaf. Dem Ansatz der "Life-History-These“ zufolge habe jeder Organismus eine begrenzte Menge an Energie, Nahrung und Zeit zur Verfügung. Um möglichst lange zu leben, sollten diese lebensnotwendigen Ressourcen bestmöglich aufgeteilt werden. Das würde bedeuten, dass Frauen, die viele Kinder aufziehen, ihre Ressourcen schneller verbrauchen und dadurch rascher altern würden.

Diese These scheint nun Vergangenheit und von neuen Annahmen abgelöst zu sein: Wissenschaftler der Simon Fraser University in Burnaby/Kanada haben herausgefunden, dass Mütter mit vielen Kindern von einem langsameren Alterungsprozess profitieren. Die Forscher nahmen im Abstand von 13 Jahren Speichelproben und Abstriche der Mundschleimhaut von 75 Müttern des Volkes Cakchiquel in Guatemala.

Telomere: Schutz des Erbgutes stärker

Begründet wird das Ergebnis der Studie mit der Länge der Telomere bei Müttern. Was versteht man darunter? Telomere sind – so wie die Plastikspitzen bei Schuhbändern – die Schutzkappen an den Enden der Chromosomen. Bei jeder Zellteilung werden die Telomere kürzer, bis sich die Zelle nicht mehr teilen kann. Dann wächst die Zelle entweder nicht mehr weiter oder sie stirbt ab. Je länger diese Telomere sind, desto schneller erfolgt hingegen die Zellerneuerung, und das wiederum verlangsamt den Alterungsprozess und erhöht die Lebenserwartung. Die Forscher fanden heraus: Je mehr Kinder eine Frau gebärt, desto länger sind ihre Telomere – und damit bleiben sie länger jung.

Die genauen Hintergründe dafür sind noch nicht bekannt. Vermutet wird jedoch ein Zusammenhang mit dem Hormon Östrogen, das antioxidative Wirkung hat und die Telomere schützt. Auch die Großfamilie soll eine Rolle spielen: Je mehr Unterstützung eine Frau mit vielen Kindern erhält, desto mehr kann sie ihre Ressourcen schonen.