Mich hat’s erwischt!

Mit dem Herbst beginnt auch wieder die Erkältungssaison.

Mit dem Herbst beginnt auch wieder die Erkältungssaison.

Der goldene Herbst hat viele schöne Seiten. Aber leider steigt jetzt auch die Erkältungsgefahr. Die besten Hausmittel.

Wärmendes Fußbad

Gleich beim ersten Frösteln: Ein Fußbad mit Senfmehl machen. Das kurbelt die Durchblutung im ganzen Körper an und kann verhindern, dass der Infekt voll ausbricht.
So geht’s : 3 EL Senfmehl in gut 2 Liter 37 Grad warmem Wasser auflösen. Immer wieder heißes Wasser nachgießen. Füße 15 Minuten darin baden, dann trockentupfen. Eine Tasse Holunderblütentee verstärkt die schweißtreibende Wirkung. Dann ab ins Bett!

Akutmischung 5-3-2-1(empfohlen von Dr. Beatrix Thunn-Hohenstein)

Sofort bei ersten Symptomen (Erkältung, grippaler Infekt, Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Arbeitsunlust, „Ich will nur ins Bett“-Gefühl, aber noch OHNE Fieber) Folgendes einnehmen:
5 x 1 Zinkcitrat,
über den Tag verteilt (ist nachgewiesen infektverkürzend)
3 x 1 Colostrum (Erstmilch von Kühen zur Stärkung der Immunabwehr)
2 x 1 Vitamin C (am besten verestertes „Ester C“ zur Stärkung)
1 x 1 L-Lysin (Aminosäure, wirkt gegen die Viren)

Hühnersuppe

Selbst gemachte Hühnersuppe mit Gemüse enthält viel Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Die Inhaltsstoffe hemmen die Aktivität der bei Erkältungen aktiven weißen Blutkörperchen.
Zutaten: 1 Suppenhuhn, 2 Zwiebeln, 4 Karotten, 2 Stangen Lauch, ¼ Sellerie, Kräuter wie Petersilie, Selleriekraut oder Thymian; Gewürze wie Salz, Pfefferkörner sowie Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Nelken, 1 Chilischote oder geriebener Ingwer (wenn man’s scharf mag). 200 g Suppennudeln.
Zubereitung: Zutaten waschen, klein schneiden und in 2 Liter Wasser für 1,5 bis 2 Stunden kochen. Nudeln getrennt zubereiten und beigeben.

Dr. Beatrix Thunn Hohenstein

Dr. Beatrix Thunn Hohenstein

Die Expertin:

Dr. Beatrix Thunn-Hohenstein ist Ärztin für Allgemeinmedizin, Ganzheitsmedizin, Naturheilverfahren und Psychosomatik in 1060 Wien, Millergasse 40/5.
Telefon: +43 (0) 1 595 10 10-1070. Infos: www.thunn-hohenstein.at

Noch mehr Tipps finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Lust aufs LEBEN (Oktober 2017).