Dieser Pflanzenfarbstoff senkt den Blutdruck

Dieser Pflanzenfarbstoff senkt den Blutdruck

Das Flavonoid Quercetin senkt laut Medizinern den Blutdruck von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich.

Chinesische Forscher haben eine Reihe von Studien ausgewertet, welche die Wirkung von Quercetin auf den Blutdruck und die Glukosewerte untersuchte. Bei Quercetin handelt es sich um einen Pflanzenfarbstoff, der unter anderem in Zwiebeln, Tees, Äpfeln und Rotweinen enthalten ist.

HDL-Cholesterin reduziert sich

Jede der ausgewerteten Studien bewertete den Blutzucker, das Gesamtcholesterin und/oder Insulin. Insgesamt wurden 17 Studien mit 886 Teilnehmern analysiert. Die gesammelten Ergebnisse von 13 Behandlungsarten zeigten, dass Quercetin den systolischen Blutdruck deutlich senkte. Teilnehmer, die Quercetin acht Wochen oder mehr einnahmen, zeigten veränderte Werte des HDL-Cholesterins. Quercetin beeinflusste das Gesamtcholesterin nicht merklich.
Positiv ist auch, dass es zu keiner Veränderung der Blutzuckerkonzentrationen in nüchternem Zustand kam. Ernste Nebenwirkungen ließen sich in keiner der ausgewerteten Studien feststellen. Laut der in "Nutrition Reviews" veröffentlichten Erhebung bewirkt eine Verringerung des Blutdrucks um mehr als 10 mmHg das Herz-Kreislauf-Risiko eines Herzversagens um 50 Prozent. Das Risiko eines Schlaganfalls verringert sich um 35 bis 40 Prozent und rund 20 bis 25 Prozent für einen Herzinfarkt.