Spirulina: Das kann das neue Superfood

Die blaue Alge aus dem Meer wird zu Tabletten und Pulver verarbeitet.

Die blaue Alge aus dem Meer wird zu Tabletten und Pulver verarbeitet.

Die blaue Alge aus dem Meer ist ein kleines Gesundheitswunder. Hier sind ihre Benefits!

1. Protein-Power

Spirulina ist eine Eiweiß-Bombe: Mit 60 Prozent ist der Proteingehalt bei keinem anderen Nahrungsmittel so hoch – ob tierisch oder pflanzlich.

2. Spirulina liefert Chlorophyll

Das grüne Superfood ist ebenso reich an dem Blattgrün Chlorophyll, das die Produktion roter Blutkörperchen anregt und somit die Zellregeneration unterstützt. Das verlangsamt die körpereigenen Alterungsprozesse und hält länger jung!

3. Spirulina kann Allergien hemmen

Die Alge wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern kann auch Allergien lindern. Bestimmte Substanzen, die in Spirulina enthalten sind, hemmen nämlich die Ausschüttung von Histamin. Nicht umsonst wird Spirulina auch gerne zum Entgiften eingesetzt.

4. Nährstoff-Wunder

Auch beim Nährstoffgehalt schwimmt die grüne Blaualge vorne mit: Besonders der hohe Eisengehalt sticht mit 730 mg pro 100 Gramm besonders hervor. Demnach hat Spirulina bewährte Eisenlieferanten wie Spinat, Nüsse oder Rindfleisch überholt.
Neben Eisen punktet Spirulina unter anderem mit einem hohen Gehalt an Vitamin B, K, Zink, Kupfer, Kalium und Omega 3-Fettsäuren.

5. Viele Antioxidantien

Reichlich viele Antioxidantien schützen ebenso die Zellen. Sie helfen, Entzündungen zu hemmen und sogar Krebs vorzubeugen. Und: Spirulina unterstützt auch dabei, den Blutzuckerspiegel zu regulieren!