So viel Zucker enthält Obst

So viel Zucker enthält Obst

Obst ist vitaminreich und gesund – doch auch der Zuckergehalt sollte nicht unterschätzt werden.

Während Gemüse nahezu zuckerfrei ist, gibt es kein Obst, das ohne Fruchtzucker auskommt. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Sorten: So enthalten etwa Mangos und Ananas deutlich mehr Fructose (Fruchtzucker) als etwa Äpfel oder Erdbeeren.

Obst ist in der täglichen Ernährung wichtig und gesund – schließlich enthält es viele Vitamine und Ballaststoffe. Dennoch sollten Sie den Zuckergehalt der verschiedenen Sorten im Auge behalten. So enthalten 100 Gramm Bananen etwa 21 Gramm Zucker, während es Papayas auf nur 2,4 Gramm bringen. Vorne dabei unter den fruchtigen Zuckerbomben sind außerdem Granatäpfel mit etwa 17 Gramm Zucker pro 100 Gramm, Weintrauben mit rund 16 Gramm sowie Ananas, Feigen und Mangos mit jeweils 13 Gramm.

Im Mittelfeld bewegen sich zum Beispiel Äpfel oder Kiwis mit rund 11 Gramm, Mandarinen mit 10 Gramm oder Grapefruit und Orangen mit jeweils rund 9 Gramm.

Zum zuckerarmen Obst zählen neben den bereits erwähnten Papayas etwa Erdbeeren mit 5-6 Gramm Zucker pro 100 Gramm, Himbeeren mit 5 Gramm oder Brombeeren mit rund 3 Gramm.

Wer auf seine Ernährung achtet, der sollte auch den Zuckergehalt von Lebensmitteln näher betrachten. Obst ist zwar gesund, kann aber auch sehr viel Fruktose, also Zucker, enthalten. Wir zeigen, welche Sorte Obst wieviel Zucker enthält.