Faszination Faszien!

Faszination Faszien!

go4health Gesundheitsmanager Lukas Klinger verrät, was Faszien bewirken und gibt Tipps für gesunde Faszien. So werden Sie fazien-fit!

Die Faszien sind ein kollagenartiges Bindegewebe, das zu 70 Prozent aus Wasser besteht. Faszien ziehen sich durch den ganzen Körper und umhüllen verschiedenste Gewebearten.
Lukas Klinger, Sportwissenschaftler und Gesundheitsmanager bei go4health, verrät, wie wichtig Faszien für das Wohlbefinden sind – und gibt Tipps, wie Sie das sensible Bindegewebe wirkungsvoll pflegen.

Lust aufs LEBEN: Welche Funktionen erfüllen die Faszien im Körper?
Lukas Klinger: Faszien sorgen für reibungslose Bewegungsabläufe, da sie Muskeln, Muskelbündel und Muskelfaser überziehen. Das Muskelgewebe kann durch die Faszien ohne zu großen Widerstand ineinander gleiten, wodurch wir Bewegungen flüssig ausführen können. Gut trainierte Faszien sorgen also auch dafür, dass wir uns dynamisch bewegen.
Außerdem ummanteln die Faszien an gewissen Stellen im Körper innere Organe und Knochengewebe. Sie dienen hier als schützendes Gewebe. In den Faszien sind auch viele Nervenbahnen sowie Schmerz- und Bewegungssensoren untergebracht.

go4health-Gesundheitsmanager Lukas Klinger

Lust aufs LEBEN: Was passiert, wenn die Faszien nicht ausreichend gepflegt werden?
Lukas Klinger: Bei übermäßig starker Trainingsbelastung, langfristigem Bewegungsmangel, einseitigen Bewegungen oder wenig Schlaf kann es zu Anpassungen der Mikrostruktur im Fasziengewebe kommen. Man spricht hier auch von Verklebungen oder verklebten Faszien. Auch Stress und psychische Belastungen sowie falsche Ernährung können zu verklebten Faszien führen!

Lust aufs LEBEN: Welche Beschwerden können entstehen, wenn die Faszien nicht gut „funktionieren“?
Lukas Klinger: Verklebte Faszien fühlen sich im anliegenden Muskelgewebe meist ähnlich wie Verspannungen an. Die jeweilige Muskelgruppe schmerzt leicht, fühlt sich verspannt an und ist träge. Die Selbstmassage mit einem Faszienball kann Abhilfe schaffen.

Lust aufs LEBEN: Was gehört zur Faszienpflege?
Lukas Klinger: Um zu vermeiden, dass die Elastizität der Faszien abnimmt bzw. die Faszien verkleben, gibt es mehrere Möglichkeiten, entgegenzuwirken:
- Selbst-Massage mit einer Faszienrolle
- Dehnen
- Federnde bzw. springende Bewegungen – nur im ausgeruhten Zustand, nicht wenn der Muskel stark erschöpft ist – machen die Faszien elastischer.

Lust aufs LEBEN: Wie viel Zeit muss man in das Faszientraining investieren?
Lukas Klinger: Faszientraining kann wie zuvor beschrieben auf unterschiedlichste Art stattfinden und so beispielweise in den persönlichen Trainings- und Bewegungsalltag integriert werden. Konkret abgezieltes Faszientraining mit der Faszienrolle bzw. dem Faszienball sollte zwei- bis dreimal mal pro Woche durchgeführt werden. Dann sollte man aber sämtliche Fasziengruppen massieren, jede Fasziengruppe sollte dabei zwischen 3 und 5 Minuten massiert werden. Insgesamt sollte man rund 15-20 Minuten einplanen, wenn man sämtliche Fasziengruppen mit Ball oder Rolle massiert.

Faszien durchziehen von Kopf bis Fuß unseren ganzen Körper!

Lust aufs LEBEN: Was macht eine faszienfreundliche Ernährung aus?
Lukas Klinger: Für elastische Faszien ist auch die Ernährung entscheidend – dabei gilt es vor allem, den Körper mit den richtigen Nährstoffen wie Proteinen, Kohlenhydraten und Wasser zu versorgen. Auch die Zufuhr von essenziellen Mikronährstoffen spielt bei verklebten Faszien eine entscheidende Rolle. Zum Faszien-Food zählen unter anderem: Hülsenfrüchte, Fisch, Nüsse, Pilze und Getreideprodukte.
Tipp: Viele neue Ideen für eine ausgewogene und faszienfreundliche Ernährung finden Sie auf go4health à la carte!

Die 5 wichtigsten Regeln für gesunde Faszien:

  • Massieren Sie regelmäßig mit einer Faszienrolle die wichtigsten Muskelgruppen
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit auf
  • Versuchen Sie, permanenten Stress und Schlafmangel zu vermeiden
  • Alkohol sollte nur in überschaubaren Mengen konsumiert werden, übermäßiger Konsum ist auch für die Faszien schlecht
  • Pflegen Sie Ihre Faszien , auch wenn Sie nicht verspannt sind
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung

Viele Hintergrundinformationen und weitere Tipps und Übungen für gesunde Faszien finden Sie im go4health Faszienratgeber, den Sie hier kostenlos downloaden können.
Auch in der go4health App können Sie zahlreiche Trainingspläne für die effektive Pflege und Massage der Faszien entdecken!