Indische Kartoffelbratlige

Indische Kartoffelbratlige

Dieses Gericht ist exotisch und herzhaft - und das bei nur 225 Kalorien pro Portion!

Zutaten für 4 Portionen:
500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 rote Zwiebel
2 grüne Chilischoten
3 EL Öl
1 TL Currypulver
1 TL schwarze Senfsaat
100 g TK-Erbsen
1 Stück Ingwer (2 cm lang)
4 EL Maismehl
Saft von 1⁄2 Zitrone
Salz

Zubereitung:
1 Die Kartoffeln gründlich waschen und knapp mit Wasser bedeckt je nach Größe 20–25 Min. kochen, bis sie sich leicht einstechen lassen.


2 Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Chilischoten waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen und fein hacken. Zwiebel in 1 EL Öl in ca. 5 Min. glasig andünsten. Chili, Currypulver und Senfsaat dazugeben und kurz mitbraten. Die Erbsen dazugeben. Den Ingwer schälen und fein dazureiben. Alles weitere 5 Min. unter Rühren dünsten, dann abkühlen lassen.


3 Die Kartoffeln abgießen, kurz abkühlen lassen, dann schälen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken. 2 EL Mais- mehl, Zitronensaft, Zwiebel-Erbsen-Mischung und 1 TL Salz dazugeben und alles zu einer glatten Masse verkneten. Die Masse zu ca. 16 golfballgroßen Kugeln rollen, zu Bratlingen flach drücken und im übrigen Maismehl wenden.


4 Übriges Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Bratlinge darin in 2 Portionen pro Seite ca. 5 Min. braten. Dazu schmeckt Mango-Chutney.

Aus dem Buch:
Ob solo oder zu Fleisch, aus Topf, Pfanne, Schüssel oder Ofen, ob heiß, kross, cremig oder als Kloß: Kartoffeln sind die ultimativen Verwandlungskünstler, passen sich jedem Trend an und prägen die globale Küche wie keine andere Zutat. Indische Kartoffelbratlinge, Orientalischer Eintopf, Gnocchi mit Haselnussbutter, Kartoffelgulasch mit Chorizo oder Schweizer Rösti gehen mit den Rezepten, Warentipps und Küchentricks so locker von der Hand wie heißgeliebte Klassiker von Suppe bis Salat, Pommes, Puffer und Püree. Auch süße Varianten wie Pflaumenknödel oder karamellisierte Schupfnudeln haben Wow-Potenzial – für diese Alleskönnerin erwärmen sich alle!