Kabeljau mit Mango-Paprika-Salsa

Kabeljau mit Mango-Paprika-Salsa

Dieses Gericht führt dem Körper wertvolle Omega-3-Fettsäuren zu.

Zutaten für 2 Personen:
400 g festkochende Kartoffeln
Salz
1 rote Zwiebel
4 Stiele
Petersilie
4 Zweige Majoran
1 kleine reife Mango
1 grüne Paprikaschote
3 EL Apfelessig
Pfeffer
1 EL rosa Pfefferkörner
2 Kabeljaufilets (á ca. 150 g)
3 EL Rapsöl

Zubereitung:
1 Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf in wenig Salzwasser aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 15 Min. weich garen.

2 Inzwischen die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Petersilie und den Majoran waschen und trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch erst vom Stein und dann in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, längs halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen, die Hälften ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Alles in einer Schüssel mischen und die Salsa mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Die rosa Pfefferkörner im Mörser zerdrücken oder fein hacken. Die Kabeljaufilets waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne leicht erhitzen, die Fischfilets darin auf jeder Seite 3–5 Min. (je nach Dicke der Filets) braten. Nach der Hälfte der Bratzeit die rosa Pfefferkörner über den Fisch streuen.

4 Zum Servieren die Kartoffeln abgießen und kurz aus­ dampfen lassen, mit Fisch und Salsa auf Tellern anrichten.

TIPP:
Ebenso wie Fleisch ist auch Fisch deutlich säurebildend – das heißt aber nicht, dass Sie auf Fisch verzichten müssen. Vor allem fettreiche Seefische liefern wertvolle Omega­3­ Fettsäuren. Am besten immer die Säure durch Basen aus Gemüse oder Salat ausgleichen.

Aus dem Buch:
"Expresskochen Säure-Basen", Angelika Ilies, Jürgen Vormann, GU Verlag 17,--
Raus aus der Müdigkeitsfalle und der Übersäuerung und den Körper wieder in Balance bringen – ein Wunschtraum von vielen! Ob Frühstück, Snacks, Salate, Suppen, Hauptgerichte oder Desserts: Alle Gerichte sind ruck, zuck fertig, auch für Anfänger geeignet und so ausgewogen, dass sie in jeder Situation zum Säure-Basen-Gleichgewicht beitragen – und damit zu mehr Fitness und Energie.