Kein Nörgeln am Weihnachts-Tisch!

Kein Nörgeln am Weihnachts-Tisch!

Üppige Gans oder Karpfen sind kein Weihnachts-Essen für Kinder. Anstatt die Kleinen mit Kartoffelpüree und Hähnchen-Nuggets zufrieden zu stellen, heißt es auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen. Kochen Sie dieses Jahr doch mal etwas, was Ihnen und auch den Kindern schmeckt! Diätologin Doris Gartner zeigt Weihnachts-Rezepte für Kinder und gibt Tipps, worauf man beim Essen für Kinder achten sollte.

Kinder und Weihnachts-Essen – was sollte man wissen?
Doris Gartner:
Auch zu Weihnachten ist es wichtig, Kinder beim Kochen zu integrieren. Egal, ob sie Kekse backen dürfen oder mit einem stumpfen Kindermesser Zucchini schneiden: Kinder sind stolz auf ihre Werke und am Ende schmeckt es nochmals besser, wenn man mithelfen konnte.

Advent ist Süßigkeiten-Zeit – wie viel ist erlaubt?
Gartner:
Generell ist die Vorweihnachtszeit, was Süßigkeiten anbelangt, eine Ausnahmezeit. Da aber Schoko-Nikoläuse und Kekse genauso zu Weihnachten gehören wie Geschenke und Christbaum, sollten weder Kinder noch Erwachsene zu streng sein. Besinnen Sie sich lieber dessen, dass es nach Weihnachten wieder einfacher wird, klare Süßigkeiten-Regeln umzusetzen. Natürlich lässt sich im Advent die Regel: 1 Süßigkeit am Tag nur schwer umsetzen.

Daher ihr Tipp?
Gartner:
Besser ist es, die Süßigkeiten-Portionen klein zu halten, dafür darf öfter am Tag ein bisschen genascht werden. Neben dem Stück Schokolade im Adventkalender wären am Nachmittag noch einige Kekse oder ein kleines Stück Kuchen in Ordnung. Leicht zu vermeiden wäre beispielsweise der Kinderpunsch am Christkindlmarkt. Dieser enthält mehr Zucker als eine kleine Hand voll Gummibärchen!

Naschen ist erlaubt! Tipp der Expertin: Kleine Süßigkeiten-Portionen über den Tag verteilen.

Doris Gartner ist Diätologin in Wien. Infos unter: www.meinediaetologin.at

Die Diätologin rät (als Ausgleich zum höheren Süßigkeiten-Konsum) zu viel frischem Obst und Gemüse. Ob Pancakes mit Bananen oder Gemüse, versteckt in winterlichen Cremesuppen – in der kalten Jahreszeit sollte vor allem der Vitamin- und Mineralstoff-Bedarf ausreichend gedeckt werden.

Hier ein Weihnachts-Menü-Vorschlag, der auch den Kleinen schmeckt:
1.Kürbis-Orangencremesuppe (Hier geht's zum Rezept)
2.Ofen-Huhn mit geschmortem Gemüse (Hier geht's zum Rezept)
3.Apfel-Grieß-Auflauf (Hier geht's zum Rezept)