Länger durchhalten beim Laufen

Länger durchhalten beim Laufen

Kampf den Durchhängern: Mit diesen Tipps laufen Sie weiter!

Welcher Läufer kennt es nicht: Die Motivation ist groß, aber der Körper spielt nicht richtig mit. Diese Tricks helfen während der Strecke aus dem Tief.

Nicht auf die Uhr schauen

Wer beim Laufen ständig auf die Uhr schaut, setzt sich damit nur selbst unter Druck. Der Körper funktioniert dadurch nicht besser - im Gegenteil. Lassen Sie den Blick einfach nicht auf das linke Handgelenk schweifen.

Im aktuellen Tagestempo laufen

Niemand ist jeden Tag gleich fit. Und niemand sollte von sich in kurzer Zeit Höchstleistungen verlangen. Beginnen Sie langsam und laufen Sie genau in dem Tempo, in dem es heute für Sie passt.

Pausen machen

Dabei ist es völlig ok, immer wieder Pausen einzulegen. Lieber langsam weiterkommen als gleich aufgeben! Wer mit sich selbst geduldig ist, bleibt langfristig motiviert im Sport.

Ausreichend trinken

Achten Sie darauf, Ihre Flüssigkeitsreserven den ganzen Tag immer wieder mit Wasser aufzufüllen. So kommt es beim Laufen nicht so schnell zu Dehydrierungen, die dem Körper Kraft kosten.

Schmerzen wegdenken

Wenn Sie beim Laufen leichte Schmerzen verspüren, denken Sie an eine andere Körperstelle. Durch den gedanklichen Fokus können Sie die Intensität des Schmerzempfindens steuern.
Starke Schmerzen sind ein wichtiger Grund, um das Training zu unterbrechen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Das hilft bei Seitenstechen

Genug schlafen & ausgewogen essen

Achten Sie schon vor dem Lauf darauf, dass Sie ausgeschlafen sind und Ihrem Körper genau die Lebensmittel zuzuführen, die ihm Energie geben: Eine balancierte Kombination aus Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten ist ideal.