Nutella zum Selbermachen

Nutella hausgemacht: Der Geschmack ist viel nussiger als beim Nutella aus dem Markt.

Nutella hausgemacht: Der Geschmack ist viel nussiger als beim Nutella aus dem Markt.

Wer in letzter Zeit die Medien verfolgt hat, dem wird es vergangen sein: Nutella, unser Lieblingsaufstrich, enthält so viel Palmöl, dass es bereits aus einigen Supermarktregalen komplett verbannt worden ist. Unsere leckere Alternative: Nutella zum Selbermachen.

Nutella, wie wir es kennen, besteht zu 50 Prozent aus purem Zucker, zu 10 Prozent aus Haselnüssen, zu 10 Prozent aus fettarmem Kakao, zu 10 Prozent aus Magermilchpulver und zu 20 Prozent aus Palmöl. Der Haken: Billiges Palmöl ist nicht nur für horrende Umweltschäden verantwortlich – riesige Flächen des Regenwaldes werden zugunsten des Anbaus jährlich abgeholzt – sondern soll laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, kurz Efsa, auch potenziell krebserregend sein. Verantwortlich dafür sind die Stoffe Glycidol sowie 2- und 3-Monochlorpropandiol, die in Palmöl enthalten sind.
Wenn auch Ihnen der Appetit auf die einst so geliebte Schokocreme vergangen ist, probieren Sie es mal mit unserem Rezept für Nutella Marke Eigenbau: Schmeckt köstlich und ist obendrein ganz natürlich.

Zutaten:
250 g gemahlene Haselnüsse
100 g Kakaopulver
50 g Butter oder Margarine
80 g Staubzucker
2 EL Kokosöl
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
Ca. 100 ml Milch oder Wasser (für die vegane Variante) nach Bedarf


Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine etwa zehn Minuten lang mixen, bis eine lockere Creme entsteht. Mit etwas Milch können Sie das werdende Nutella noch feiner machen.
Wenn Ihr Nutella fertig ist, einfach in Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Passt wunderbar zu selbstgemachten Waffeln und Palatschinken!