Schlank werden mit Fitnesstrackern?

Schlank werden mit Fitnesstrackern?

US- Forscher nahmen Fitnesstracker genauer unter die Lupe.

Fitbit, Jawbone, Garmin – Anbieter für Fitnesstracker gibt es viele. Mit den Fitnesstrackern können je nach Ausstattung die Anzahl der Schritte am Tag, die verbrauchten Kalorien, der Puls oder zum Beispiel die Schlafdauer erfasst werden. Unklar ist bislang, welchen Beitrag die Fitnesstracker für Verhaltensänderungen und einen damit einhergehenden Gewichtsverlust der Menschen leisten können.
Vier US-amerikanische Forscher nahmen sich Fitnesstracker in ihrer Studie nun einmal genauer unter die Lupe.

Für ihre Analyse durchsuchten sie medizinische Datenbanken nach Studien, die sich mit diesem Thema befassten und werteten diese zusammenfassend aus. Nach der Recherche standen 25 Studien zur Verfügung, die analysiert werden konnten. Die in die Studie eingeschlossenen Teilnehmer waren überwiegend weiblich, übergewichtig und hatten einen Body Mass Index über 25.

Keine Vorteile bei den Jungen

Es zeigte sich, dass Gewichtsverlustprogramme für Personen im mittleren und älteren Alter erfolgreicher sein könnten, wenn sie einen Fitnesstracker integrieren. Der positive Effekt der Fitnesstracker konnte bei jungen Menschen allerdings nicht gesehen werden.
Die Ergebnisse dieser Auswertung von 25 Studien verdeutlichen, dass Fitnesstracker unter Umständen einen hilfreichen Beitrag für Verhaltensänderungen und eine Gewichtsabnahme leisten könnten. Die positiven Effekte waren in den Studien allerdings nur bei Personen mittleren und höheren Alters zu sehen.