Stressmanagement? Brauch ich nicht – oder doch?

Stressmanagement? Brauch ich nicht – oder doch?

Den ganzen Tag unter Strom. Endlich ist es Abend und die verdiente Erholung kann starten. Oder doch nicht? Noch schnell die Emails checken, ein Blick auf Instagram & Co, der morgige Tag könnte wieder stressig werden. Was an solchen Abenden auf der Strecke bleibt – mein Wohlfühlbad, die Yoga-Übungen und vom zeitigen zu Bett gehen gar nicht zu sprechen. Am nächsten Tag startet das Hamsterrad erneut.

Stress lass nach – wie man dem Hamsterrad entkommt

Mit Verspannungen, Kopfschmerzen, Schlafproblemen fängt es an. Die Folgen sind allerdings viel weitreichender. Konzentrationsstörungen, Bandscheibenprobleme bis hin zu Burn Out werden viel Zeit in Anspruch nehmen, um den Körper wieder Normalität zu signalisieren und ihn von den körperlichen Beschwerden zu befreien.

Der kleinste Ratgeber zur gesunden Stressbewältigung

SCHLAF!

Nur im Schlaf kann sich der Körper psychisch und physisch regenerieren, um die Herausforderungen des nächsten Tages zu bewältigen. Doch wie finde ich die richtige Entspannung, damit ich auch gut schlafen kann?

Einschlafrituale, wie ein warmes Wohlfühlbad oder ein gutes Buch – täglich zur selben Zeit – signalisieren dem Körper „Schlafenszeit“. Diesen Konditionierungsmechanismus haben bereits unsere Eltern mit der täglichen Gute-Nacht-Geschichte angewendet. Doch nicht immer reichen dem Körper derartige Reize aus.

Natürliche Kräuter, wohl dosiert, wirken nicht nur beruhigend. In einer optimalen Kombination unterstützen sie das Einschlafen und verhelfen zu besserer Nachtruhe.

Snoooze, Natural Sleep Drink basiert auf einer wirkungsvollen Kombination aus Baldrian, Passionsblume, Zitronenmelisse, Lindenblüte und kalifornischem Mohn.

Hier Snoooze gratis testen!

Bezahlte Anzeige