Superfood Cookies: Knuspriges Haferglück

Superfood Cookies: Knuspriges Haferglück

Diese selbst gemachten Kekse sorgen mit kernigen Zutaten für tollen Geschmack und volle Energie.

Zutaten für ca. 35 Stück:
BODEN:
2 EL Chiasamen
2 EL Ahornsirup
1 mittelgroße reife Banane
2 Medjool­Datteln ohne Kern
100 g Mandeln
100 g glutenfreie Haferflocken
1 gehäufter EL Hanfsamen
1 Prise Meersalz
1 TL Zimt
80 g natives Kokosöl


BELAG:
60 g Mandeln
60 g getrocknete Cranberrys 60 g Haferflocken
60 g Kürbiskerne
3 EL natives Kokosöl, flüssig (leicht erwärmen)
3 EL Ahornsirup
3 EL Mandelmilch

Zubereitung:
1 Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Chiasamen etwa 10 Minuten in 4 EL Wasser einweichen und dann zusammen mit dem Ahornsirup, der geschälten Banane und den Datteln pürieren.


2 Die Mandeln fein hacken und mit den Haferflocken, den Hanfsamen, dem Salz und dem Zimt in einer Schüssel vermengen. Das Kokosöl in Flöckchen dazugeben und alles zusammen mit dem Chia-Bananenpüree zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Masse gleichmäßig auf dem Blech verteilen, glatt drücken und auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten vorbacken.


3 In der Zwischenzeit die Mandeln und die Cranberrys für den Belag
hacken und in einer Schüssel mit den Haferflocken und den Kürbiskernen vermengen. Die restlichen Zutaten dazugeben. Alles zusammen mit einem Esslöffel verrühren, auf dem vorgebackenen Boden verteilen und für weitere 15 Minuten backen.


4 Das Hafer-Knusper-Müsli noch warm in Quadrate schneiden und auskühlen lassen. Es hält sich am besten luftdicht in einer Dose verschlossen.

Aus dem Buch:
"Superfood-Cookies – Aus Liebe zum gesunden Naschen"; Lucia Baumgärtner, Theresa Baumgärtner, Jan Thorbecke Verlag, € 13,--
Superfood-Cookies sind nicht nur herrlich knusprig im Geschmack, sondern auch noch gut für Körper und Seele! Die leckeren Kekse enthalten viele gesunde Zutaten, die uns Vitalität und schönes Aussehen verleihen. Jedes der köstlichen Rezepte verwendet mindestens ein Superfood wie Chiasamen, Acai-Beeren, Hanfsamen, Rohkakao oder Goji-Beeren.