5 Tipps, um den Stoffwechsel anzuregen

5 Tipps, um den Stoffwechsel anzuregen

Die meiste Zeit zuhause bleiben ist für den Stoffwechsel nicht gerade förderlich. Das können Sie jetzt tun, um den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen.

1. Viel Eiweiß essen

Für die Verdauung von Proteinen braucht der Organismus viel Energie. Zudem machen eiweißreiche Lebensmittel lange satt. Wer also Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier oder andere eiweißreiche Lebensmittel aus pflanzlichen Quellen isst, bringt den Stoffwechsel automatisch in Gang.

2. Viel trinken

Wasser, Grüner Tee und Kräutertee helfen, den Stoffwechsel anzuregen und den Körper von Giftstoffen zu befreien. Zudem trägt Wasser Trinken dazu bei, schneller ein Sättigungsgefühl zu erreichen. Grüner Tee enthält außerdem viele Antioxidantien und Tannine, die das Immunsystem aktivieren und den Stoffwechsel anregen. Antioxidantien unterstützen auch die Funktion der Leber.

3. Bewegung

Sport und Bewegung an sich erhöhen den Grundumsatz. Am effektivsten ist eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining, doch auch längeres Spazierengehen ist effektiv, um den Stoffwechsel zu beschleunigen.
Wer generell mehr Muskelmasse hat, hat auch einen höheren Grundumsatz.

4. Scharf essen

Würziges und scharfes Essen ist ein Booster für die Verdauung. Chilischoten zum Beispiel enthalten den „Scharfmacher“-Stoff Capsaicin. Er regt den Stoffwechsel an, baut Fettzellen ab, sorgt für eine bessere Verdauung, verbrennt Kalorien und bremst den Appetit.

Das könnte Sie auch interessieren:
Wie gesund ist scharfes Essen?

5. Calciumzufuhr erhöhen

Calcium zählt zu den basischen Mineralien im Körper und fördert wichtige Stoffwechselvorgänge. Es unterstützt zum Beispiel die Muskeln bei der Entspannung und fördert den Aufbau von Muskelmasse.

Calcium sorgt auch dafür, dass der Körper weniger Fett speichert, dafür mehr Fett in Energie umwandelt. Das führt dazu, dass der Stoffwechsel beschleunigt wird. Besonders calciumreiche Lebensmittel sind etwa Grünkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Lauch, Mandeln, Sesam, Mohn, getrocknete Feigen oder Fisolen. Grünes Gemüse ist übrigens für besonders viele Körperfunktionen förderlich!