Vermeiden Sie diese Fehler beim Frühstück

Vermeiden Sie diese Fehler beim Frühstück

Beim Frühstücks füllen wir die Energiespeicher des Körpers wieder auf. Diese Don'ts sollten Sie vermeiden, um gesund und kraftvoll in den Tag zu starten.

Zu wenig Eiweiß

Die meisten Menschen konsumieren in der Früh zu viel Kohlenhydrate und zu wenig Proteine. Cerealien, Croissants oder Weißbrot stehen eben ganz oben auf der Beliebtheits-Skala der meisten Frühstücker*innen. Diese sind vor allem reich an Zucker. Besser: Mehr Eier, Bohnen, Käse oder Joghurt auf den Tisch zu bringen. Wie wäre es mal mit einem Omelette oder einem Gemüse-Smoothie? Weniger Kohlenhydrate und mehr Proteine machen satt und beugen Heißhunger-Attacken vor!

Zu schnell essen

Wenn wir uns gerade in der Früh zu wenig Zeit nehmen, um zu frühstücken, artet die erste Mahlzeit des Tages schnell in hastiges Herunterschlingen aus. Das führt dazu, dass wir mehr essen. Außerdem kann unzureichendes Kauen Verdauungsbeschwerden verursachen.

Wenig Bekömmliches essen

Einige Lebensmittel sind auf leeren Magen ungeeignet wie beispielsweise schwarzer Kaffee, Hefegebäck, Tomaten oder kohlensäurehaltige Getränke. Sie können die Säureproduktion erhöhen und zu Übelkeit, Völlegefühl und einem Blähbauch führen.

Durch Ernährungsexperten weiß man, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Entscheidend dabei ist, was zu sich genommen wird, denn einige Lebensmittel eignen sich nicht für einen leeren Magen.