Winter-Food: Die heimlichen Stars

Winter-Food: Die heimlichen Stars

Im November beginnt die Schlemmer-Zeit: Die ersten Weihnachtsmärkte locken mit Punsch, Lebkuchen füllen die Supermarkt-Regale und auf das alljährliche Martini-Gansl-Essen wird auch ungern verzichtet. Kleine Sünden sind natürlich erlaubt – doch sollte man auch nicht auf die eigentlichen Saison-Stars vergessen: Diese Lebensmittel bringen Sie gut in den Winter!

Clementinen – Vitamine to Go!

Die kleinen Zitrusfrüchte sind gesund und der ideale Begleiter für unterwegs! Denn Clementinen liefern neben Phosphor, Eisen und Magnesium eine ordentliche Portion Vitamin C. Sie gelten als Kreuzung zwischen Orange und Mandarine, enthalten keine Kerne und weniger Säure. Geben sie kleingeschnittene Clementinen über Ihren Salat oder bereiten Sie einen Karotten-Clementinen-Smoothie – so ist Ihr Immunsystem gut auf die kalte Jahreszeit vorbereitet.

Walnüsse – Gegen Winterdepression!

Sie reifen von Anfang September bis Ende Oktober und haben jetzt Hoch-Saison: Walnüsse. Sie passen hervorragend zu Winter-Salaten, Müslis und gelten als gesunde Back-Zutat für Weihnachts-Kekse. Denn der Verzehr von Walnüssen kann helfen, Cholesterinwerte und Blutdruck zu senken und das Krebsrisiko zu reduzieren. Zudem liefern die gesunden Nüsse reichlich Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren, die mitunter gegen Winter-Depression helfen.

Cranberries – Vorbeugend gegen Blasenbeschwerden!

Superfood aus Nordamerika: Cranberries stecken voller Antioxidatien, liefern Vitamine, Natrium und Kalium. Plus: Die roten Beeren sind ein wirkungsvolles Mittel, um Blasenentzündungen vorzubeugen. Schon ein Glas Cranberry-Saft (200 ml) kann helfen, um sich optimal zu schützen. Zudem passen Cranberries hervorragend als Salat-Topping oder als Zutat für Saucen.

Kürbis – Beliebter Alleskönner!

Solange dieser noch Saison hat, darf er in keiner Küche fehlen: Kürbis in allen Variationen. Die orange Farbe ist ein Zeichen für den hohen Anteil an Beta-Carotin, welches im Organismus in Vitamin A umgewandelt wird. Dieser Nährstoff stärkt die Sehkraft und wirkt positiv auf das Immunsystem. Kürbis gilt zudem als wahrer Schlankmacher: Er liefert pro 100 Gramm lediglich 25 Kilokalorien und hält (aufgrund des hohen Ballaststoff-Gehalts) die Lust auf Süßes im Zaum.

Datteln – Zuckerersatz für Weihnachtskekse!

Auch als „Brot der Wüste“ bekannt, sind Datteln süß, gesund und gelten als hervorragender Zucker-Ersatz. Zwar liefern diese relativ viele Kilokalorien (300 Kilokalorien pro 100 Gramm), sorgen aber aufgrund des hohen Ballaststoff-Gehalts für ein langes Sättigungsgefühl. Zudem liefern Sie Vitamine und einen hohen Anteil an Kalium, welches sich positiv auf Herzgesundheit und Blutdruck auswirkt. Datteln gelten auch als hervorragende Zutat für weihnachtliches Gebäck: Probieren Sie doch mal Dattel-Kekse anstatt Vanille-Kipferl!

Süßkartoffel – Ideale Beilage!

Als Püree oder Suppe, als Backzutat für Kuchen oder selbstgemachte Chips: Die Süßkartoffel gilt als tolle Alternative zu herkömmlichen Beilagen. Neben den Vitaminen A und C liefert die südamerikanische Knolle reichliche Ballaststoffe – und hält somit lange satt. Ersetzen Sie Erdäpfelpüree doch mal durch Süßkartoffel-Stampf oder überraschen Sie die Gäste mit Süßkartoffel-Kuchen!

Wirsingkohl – von wegen langweilig!

Er gilt wie viele andere Kohlsorten als wahres Superfood: Wirsingkohl ist reich an Eisen, Vitamin A und C. Der hohe Anteil an sekundären Pflanzenstoffen wirkt antioxidativ und das enthaltende Vitamin E schützt vor freien Radikalen. Auch ist Wirsing beim Abnehmen von Vorteil: Er ist kalorienarm, dafür reich an Eiweiß, welches den Stoffwechsel in Schwung bringt. Probieren Sie das Gemüse doch mal als Salat (Wirsing kann nämlich auch roh verzehrt werden!)

Vogerlsalat – der Gesündeste von allen!

Der beliebte Wintersalat liefert neben Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium und Magnesium besonders viel Vitamin-C (35 Milligramm pro 100 Gramm) und stärkt unser Immunsystem. Zudem enthält Vogerlsalat im Vergleich zu anderen Salatsorten einen sehr hohen Eisen-Anteil, welcher den Sauerstofftransport im Blut regelt. Probieren Sie doch mal Vogerlsalat mit gebratenem Kürbis und Walnüssen – passt hervorragend zu Wildgerichten.