Meine Haare? Sind optimal geschützt!

Meine Haare? Sind optimal geschützt!

Wir lieben den Sommer, den Strand und die Sonne. Unsere Haare leider nicht so sehr. Was sie brauchen, um dennoch schön und gesund zu bleiben? Die optimale PFLEGE! Wir verraten, worauf des dabei ankommt.

Endlich Badewetter und die pralle Sonne steht hoch am Himmel: Sommertage wie diese will man genießen – am Pool, am Ufer eines Sees, am Strand oder im Schanigarten. Doch Dermatolog*innen warnen zu Beginn der Saison seit Jahren verlässlich: nicht auf Sonnenschutz verzichten! Schließlich führt der Klimawandel zu mehr wolkenlosen Tagen, an denen wir hoher UV-Strahlung ausgesetzt sind. Die Folgen: Sonnenbrand, Hautalterung oder sogar Hautkrebs.

Sonne belastet auch die Haare und Kopfhaut

Also cremen wir gewissenhaft Gesicht und Körper ein. Das Bewusstsein der Sonnenanbeter* innen über die Auswirkungen der UV-Strahlen auf ihre Gesundheit und das Aussehen ist erfreulicherweise gestiegen – und dies das ganze Jahr hinweg. Weniger bekannt ist jedoch die Tatsache, dass UV-Strahlen nicht nur die Haut, sondern auch die Haare belasten. Während wir also mittels UV-Schutzcreme Falten im Gesicht und Sonnenbränden auf den Schultern vorbeugen, bleiben Haare und Kopfhaut weitgehend ungeschützt.

Dazu kommt: „Während sich die Haut grundsätzlich selbst regenerieren kann, ist dies bei den Haaren nicht der Fall“, erklärt Dr. Katharina Alder, Chief Technical Officer von RAUSCH. Als Indikator für gesundes Haar gilt seine äußere Schuppenschicht (siehe Blitz-Check unten). Doch nicht nur UV-Strahlen, auch andere äußere Einflüsse wie Meer- und Chlorwasser, Hitze sowie mechanischer und chemischer Stress können die natürliche Schutzschicht des Haares schädigen. Was dann passiert: Das Haar quillt auf, die Schuppenschicht öffnet sich und die natürliche Feuchtigkeit des Haares verdunstet. Das Haar fühlt sich trocken und spröde an; es wirkt matt. Zudem machen sich Spliss und Haarbruch bemerkbar. Speziell bei langem Haar kann auch eine Unterfunktion der Talgdrüsen für strohige Spitzen sorgen, da nicht genügend Fett (Sebum) bis in die Haarlängen gelangt.

Gesundes Haar dank natürlicher Pflege

Die gute Nachricht: Mit der richtigen Haarpflege können Sie einer Schädigung der Haare entgegen wirken. Erster Schritt: Verwenden Sie ein Shampoo, das sonnenstrapaziertes Haar repariert und das Feuchtigkeitsgleichgewicht wieder herstellt. Das Weizenkeim Nähr-Shampoo von RAUSCH beseitigt zudem sanft Rückstände von Salz, Chlor und Sand. Anwender-Tests ergaben, dass sich das Haar nach dem Waschen gestärkt, geschmeidig, erfrischt und gut mit Feuchtigkeit gestärkt anfühlt. Zudem wurde eine optimale Kopfhaut-Verträglichkeit bestätigt.

Zweiter Schritt: Sprühen Sie schon vor dem Sonnenbaden eine ausreichende Menge Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray ins Haar. Sie können auch nach der Haarwäsche einige Pumpstöße auf dem handtuchtrockenen Haar verteilen und sanft einkneten (nicht ausspülen!). Besonders intensiv wird das Haar durch die Weizenkeim Nähr-Spülung gepflegt. Am besten eine walnussgroße Menge in den nassen Haarlängen und Spitzen verteilen, kurz einwirken lassen und gründlich ausspülen.

Ein bis zwei Mal die Woche empfiehlt sich zudem eine Weizenkeim Nähr-Kur: bei stark geschädigtem Haar kann man diese auch unter einem Tuch in der Sauna oder über Nacht einwirken lassen. Ideal ist die Kur nach starker Beanspruchung der Haare durch Sonne, Meer und Chlorwasser oder nach chemischen Behandlungen.

Ihr Pflege-Ritual für trockenes, sonnenstrapaziertes Haar


Vor/während dem Sonnenbad: Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray. Nach dem Sonnenbad: Weizenkeim Nähr-Shampoo, Weizenkeim Nähr-Spülung und Weizenkeim Nähr-Kur. Erhältlich in Apotheken, Drogerien, Reformhäusern oder online: rausch.ch


Blitz-Check: Ist mein Haar gesund?


Als Indikator für gesundes Haar gilt die äußerste Schuppenschicht (Cuticula). Sie umfasst 6 bis 10 übereinander liegende Zellschichten, gibt dem Haar Halt und schützt es vor dem Austrocknen.

Glänzt mein Haar? Verantwortlich dafür ist die Außenseite der Schuppenschicht, die mit einer Lipidschicht umhüllt ist.

Ist mein Haar geschmeidig? Ist das Haar gesund, besitzt es eine glatte, flache und durchscheinende Schuppenschicht, die das Licht reflektiert.


Unsere Haut kann sich selbst regenerieren — bei den Haaren ist dies leider nicht der Fall.

Dr.in Katharina Alder, Chief Technical Officer von RAUSCH


Mitmachen! Wir verlosen 5 Produktsets der Weizenkeim Nähr-Linie.