Alte Bräuche neu gelebt

Alte Bräuche neu gelebt

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Rund um Advent und Neujahr bescheren uns viele alte Traditionen sinnliche Momente. Kennen Sie schon die 12 Raunächte?

Halten Sie Rückschau und sammeln Sie Kräfte für das neue Jahr. Jede Nacht steht mit einem speziellen Thema für einen der kommenden Monate.

1. RAUNACHT: 25. 12.: Stabilität (Jänner)

Beginnen Sie die Raunächte mit einer Räucherung. Räumen Sie auf und sorgen Sie für Ordnung.

2. RAUNACHT: 26. 12.: Innere Stimme und innere Führung (Februar)

Notieren Sie gleich nach dem Aufwachen Ihre Träume. Am Stephanstag gedenkt man der Ahnen. Zünden Sie eine Kerze an und sehen Sie sich Familienfotos an; blicken Sie auf Ihr bisheriges Leben zurück.

3. RAUNACHT: 27. 12.: Herz öffnen (März)

Backen Sie heute Ringe aus Brot (Symbol für die Ewigkeit). Diese können Sie später an Ihre Lieben verschenken. Gehen Sie in die Natur.

4. RAUNACHT: 28. 12.: Auflösung von Blockaden, Willenskraft (April)

Heute ist der „Tag der unschuldigen Kinder“. Sprechen Sie auch heute in Gedanken mit Ihren Ahnen. Lassen Sie ein Zeichen der Dankbarkeit zurück, wie etwa ein paar getrocknete Rosenblütenblätter.

5. RAUNACHT: 29. 12.: Freundschaft (Mai)

Gibt es noch etwas, das Sie noch im alten Jahr erledigen möchte? Tun Sie es heute. Bezahlen Sie Ihre Schulden, geben Sie Geliehenes zurück, lösen Sie Versprechen ein!

6. RAUNACHT: 30. 12.: Bereinigung (Juni)

Gehen Sie heute hinaus in die Natur, egal wie rau das Wetter ist. Lassen Sie sich auf ihre Wildheit ein.

7. RAUNACHT: 31. 12.: Vorbereitung auf das Kommende (Juli)

Zu den Fruchtbarkeitsbräuchen in der Silvesternacht gehörte früher, Brotstücke unter Apfel- und Birnenbäume zu legen, damit diese im kommenden Jahr gut tragen konnten.

8. RAUNACHT: 1. 1.: Geburt des neuen Jahres (August)

Leben Sie am ersten Tag des neuen Jahres so, wie Sie es sich für die kommenden zwölf Monate wünschen.

9. RAUNACHT: 2. 1.: Segen & Weisheit (September)

Gehen Sie erneut hinaus in die Natur und achten Sie auf die Tiere, die Ihnen begegnen. Beenden Sie den Tag mit einer Räucherung.

10. RAUNACHT: 3. 1.: Beziehungen und Visionen (Oktober)

Nehmen Sie heute ein magisches Schutzbad: Setzen Sie 100 g zerkleinerte Wurzeln der Engelwurz (Apotheke) in 1 Liter kaltem Wasser an und lassen Sie dies 2 Stunden lang ziehen. Dann 15 Minuten köcheln lassen, durch ein Sieb gießen und dem Badewasser zufügen.

11. RAUNACHT: 4. 1.: Loslassen (November)

Schreiben Sie heute alles auf, was Sie in Ihrem Leben noch erreichen möchten, und machen Sie dazu zwei Spalten: eine mit „dieses Jahr“ und eine andere mit „später“.

12. RAUNACHT: 5. 1.: Glaube und Transformation, Hoher Frauentag (Dezember)

Halten Sie Rückschau: Was hat Sie bewegt, was hat sich für Sie verändert und wie werden die Erfahrungen der letzten zwölf Nächte Ihre Zukunft beeinflussen?

Noch mehr über Weihnachtsbräuche lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Lust aufs LEBEN (Dezember 2016/ Jänner 2017).