Glücks-Boost gewünscht? Machen Sie das!

Glücks-Boost gewünscht? Machen Sie das!

Der US-Glücks-Experte Shawn Achor empfiehlt das täglich zu tun, um schnell happy zu sein.

Jeder hat eine besondere Stärke. Vielleicht ist es das Erteilen guter Ratschläge oder der tolle Umgang mit Kleinkindern oder das Zaubern perfekter Palatschinken in Sekundenschnelle.

Mit jedem Einsatz unserer Fähigkeit, egal was das sein mag, erleben wir einen Positivitätsschub. Wenn Sie also Ihr Glück ankurbeln möchten, erinnern Sie sich an ein brachliegendes Talent und üben Sie es aus!

"Weitaus erfüllender noch als das Anwenden einer Fähigkeit ist das Praktizieren von Charakterstärke, einem Wesenszug, der sich tief in unserem Innern verbirgt", schreibt der Harvard-Professor und Glücksforscher Shawn Achor in diesen Zusammenhang weiter in seinem Buch "Das Happiness-Prinzip", das wir in der neuen Februar-Ausgabe des Lust aufs LEBEN-Magazins ausführlich vorstellen.

Charakterstärke leben macht froh

"Das Happiness-Prinzip", Shawn Achor, Unimedica Verlag, € 21,00

Erst kürzlich katalogisierte ein Psychologenteam die 24 kulturübergreifenden Charakterstärken mit dem größten Einfluss auf die Entfaltung des Menschen. Anschließend entwickelten sie eine flächendeckende Umfrage, welche die Top fünf Charakterstärken bzw. „Signatur“-Stärken einer Person identifiziert.

In diesem Experiment sollten 577 Freiwillige eine ihrer jeweiligen Signaturstärken auswählen und diese eine Woche lang jeden Tag auf eine neue Weise anwenden. Das Ergebnis zeigte, dass diese Personen im Anschluss erheblich glücklicher und weniger depressiv waren als Kontrollgruppen. Zudem dauerte der Nutzen an: Selbst nach dem Experiment blieb das Glücksniveau über einen Zeitraum von ganzen sechs Monaten erhöht. Studien haben ergeben, dass mit zunehmender Nutzung der Signaturstärken im Alltag das Glücksgefühl steigt!


Tipp: Wenn Sie Ihre eigenen Top fünf Charakterstärken kennenlernen möchten, führen Sie die Umfrage auf www.viasurvey.org kostenfrei durch!

Mehr Freude, mehr Leistung, mehr Erfolg!

In der neuen Ausgabe: Shawn Achors Prinzipien der Positiven Psychologie für Glück & Erfolg.

Eine Signaturstärken kann zum Beispiel „Freude am Lernen“ sein. Wer diese Signaturstärke besitzt, wird sich an Tagen, an denen er sie nicht ausüben kann, deutlich erschöpft fühlen. Shawn Achor verfügt selbst über diese Signaturstärke und sagt: "Ich versuche ständig, das Lernen in meine langweiligsten Alltagsaufgaben zu integrieren!"

Fazit: Mit Integration der Signaturstärken in Ihren Alltag werden Sie sich nicht nur wohler fühlen, sondern auch feststellen, dass Sie durch die verbesserte Positivität leistungsfähiger und motivierter sind und sich Ihnen Möglichkeiten für größere Erfolge bieten. Doch damit endet das Happiness-Prinzip nicht. Wenn Sie Ihre Arbeits- und Führungsweise verändern, können Sie eine Steigerung des Erfolgs Ihres Teams und des gesamten Unternehmens bewirken!


Wollen Sie wissen, wie das geht? Im neuen Lust aufs LEBEN-Magazin verraten wir Ihnen die sieben Bausteine zu Freude und Erfolg nach den Prinzipien der Positiven Psychologie.