5 Gründe, warum Sie ja sagen, obwohl Sie nein meinen

5 Gründe, warum Sie ja sagen, obwohl Sie nein meinen

Bitte hier stoppen! Brechen Sie diese Muster, um sich selbst zu schützen.

1. Sie erwarten das Gleiche von anderen

Sie sagen ja, um anderen zu helfen, weil Sie davon ausgehen, dass andere das Gleiche tun werden. Leider ist das in den meisten Fällen nicht so. Entweder, Sie helfen ohne Erwartungen, oder Sie lassen es gleich bleiben.

2. Sie halten immer Wort

Und diese überzogene Moral bringt Sie dazu, dass Sie sich selbst nicht erlauben, Ihre Meinung zu ändern. Ändern Sie zuerst Ihre Einstellung dazu – und dann kommt die Flexibilität von selbst.

3. Sie sind ein beliebter "Coach"

Menschen kommen immer gerne zu Ihnen, wenn sie etwas brauchen – weil Sie selbst ein Mensch sind, der gerne gibt. Achten Sie ab jetzt auf die richtige Balance und vor allem darauf, wem Sie Ihre Zeit, Energie und Ihre anderen Ressourcen zur Verfügung stellen.

4. Sie haben Angst, Beziehungen zu verlieren

Dieser Grund ist einer der ungesündesten. Wenn Sie sich darin erkennen, immer wieder ja zu sagen, weil Sie Angst haben, Beziehungen zu verlieren, wenn Sie nein sagen, dann müssen Sie tiefer in Ihre eigene Seele blicken. Tipp: Ein professioneller Therapeut hilft Ihnen dabei, solche ungesunden Beziehungsmuster endgültig zu lösen.

5. Sie wollen andere nicht verletzen

Haben Sie Angst, dass ein "Nein" andere verletzen, verärgern oder enttäuschen würde? Lassen Sie die Verantwortung für diese Gefühle bei denjenigen, die es betrifft. Was hilft: Wie immer macht der Ton die Musik. Sagen Sie freundlich und bestimmt, dass Sie ablehnen und trauen Sie dem anderen zu, dass er es versteht.