Mental fitter werden mit dieser Strategie

Mental fitter werden mit dieser Strategie

Wer positive Emotionen stärkt, hat mehr Energie.

Das Prinzip ist einfach: Je mehr positive Gefühle wir fühlen, desto mehr Energie steht uns zur Verfügung. Negative Gefühle hingegen drängen uns in die Defensive und zehren an unserer Lebenskraft. Die unterschiedlichen Ausprägungen der positiven und negativen Gefühle zeigen sich in allen Lebensbereichen: Bei der Arbeit, in der Partnerschaft und Familie, in Freundschaften, in der Beziehung zu uns selbst, in den Verhaltens- und Denkmustern und bei Alltagsroutinen.

Wohin fließt die Energie?

Wie wir unser Leben gestalten und was wir dabei erleben, hat viel mit den eigenen Standards und Gewohnheiten zu tun. Ein Mensch, der es gewohnt ist, nur an der Grenze zum eigenen Überleben zu leben, für den werden schlechte Gefühle wie zum Beispiel Dauerstress gewissermaßen normal sein. Es ist das Gewohnte. Somit scheint aus dieser Perspektive wenig Grund zur Veränderung zu bestehen. Die Frage aber ist: Wohin fließt die Energie tatsächlich? Wer ehrlich darüber reflektiert, kann selbst aus gewohnten Mustern aussteigen und selbst für mehr Lebensqualität sorgen, um ein leichteres, freudvolleres und erfolgreicheres Leben zu führen.

Ziehen Sie Bilanz

Grundlage dafür ist, immer wieder eine ehrliche, unverblümte und sachlich Energiebilanz zu ziehen. Dabei geht es um drei zentrale Fragen:


1. Was gibt mir Energie?
2. Was nimmt mir Energie?
3. Wie kann ich mehr vom Stärkenden in mein Leben bringen und das Schwächende reduzieren?


Wenn Sie eine Energiebilanz ziehen, räumen Sie auf und misten aus, was Ihnen nicht guttut. So gehen Sie vor: Ziehen Sie auf einem A4-Blatt eine senkrechte Linie, die das Blatt in zwei Spalten unterteilt. Listen Sie auf der einen Seite alles auf, was Ihnen Energie gibt. Auf die anderen schreiben Sie die Dinge, die Energie rauben. Berücksichtigen Sie dabei Gewohnheiten, Abläufe, Beziehungen, Verhaltensmuster, Hobbys, eigene Gedanken über sich selbst und Ihr Leben uvm.

Finden Sie nun ein Resümee: Welche der negativen Punkte können Sie eliminieren und durch positive ersetzen? Und: Wie können Sie von den positiven qualitativ und quantitativ mehr in Ihr Leben bringen?

Entscheiden Sie neu!

Aufgrund des Ergebnisses können Sie nach dem Motto "Love it, change it or leave it" neue Entscheidungen treffen und neue Routinen etablieren, die Ihr Energielevel heben. So werden Sie widerstandsfähiger, produktiver und glücklicher. Mit dem Prinzip "Mehr vom Guten, weniger vom Schlechten" können Ihr Leben kontinuierlich zum Positiven verändern. Wichtig: Wiederholen Sie die Aufzeichnung regelmäßig, damit Sie sich an neue Gegebenheiten anpassen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Diese Erkenntnis über Beziehungen kann Ihr Leben verändern
3 Gewohnheiten für mehr Fülle im Leben