5 häufige Gründe, warum starke Frauen oft die falschen Männer anziehen

5 häufige Gründe, warum starke Frauen oft die falschen Männer anziehen

Warum bloß sind ausgerechnet starke Frauen so oft in schlechten Beziehungen? Das sind häufige Gründe dafür.

1. Sie sind zu selbstlos

Erfolgreiche Frauen, neigen oft dazu, sehr gebend und selbstlos zu sein. Weil sie eben eine besondere Stärke haben, nämlich ihre Kraft an sich. Ein natürliches Gleichgewicht in Geben und Nehmen ist jedoch die Basis, dass eine gesunde Beziehung gelingt.

2. Ihre Stärke treibt sie an, zu "reparieren"

Da sie für sich selbst immer eine Lösung für jedes Problem auf Lager haben, laufen sie unbewusst oft im Reparatur-Dauermodus. Sie sehen immer das Beste in den Menschen und wollen das aus jeder Situation herausholen. Darum kann es passieren, dass sie Männer anziehen, die sehr viel Hilfe brauchen. Es kann passieren, dass dieses Muster nach gewisser Zeit an die eigenen Reserven geht.

3. Manchmal irritieren sie

Tatsache ist: Der richtige Mann für eine starke Frau mit großem Herzen muss so wie sie einen starken Charakter haben – sonst passt es eben nicht. Frauen, die wissen, was sie wollen und selbstbewusst und erfolgreich sind, werden von vielen Männern oft nicht richtig verstanden und gesehen. Oft wirken sie wirken verunsichernd. Bevor das männliche Ego in Gefahr gerät, ergreifen die falschen Partner lieber die Flucht.


Das könnte Sie auch interessieren:
5 Eigenschaften starker Frauen, mit denen viele Männer nicht umgehen können
Was starke Frauen in Beziehungen anders machen

4. Sie haben gelernt, ihre eigene Heldin zu sein

Frauen, die gelernt haben, ihre eigene Heldin zu sein, warten nicht auf den Prinzen als Retter. Nach außen hin brauchen sie anscheinend wirklich niemanden, um ihr Leben zu meistern. Gefragt ist für sie ein interessanter und emotional intelligenter Mann!

5. Sie glauben nicht an "gute" Männer

Viele Frauen wurden schon öfters enttäuscht – darum glauben viele von ihnen gar nicht mehr so recht daran, dass es Männer gibt, die wirklich zu ihnen passen. Aus diesem Grund geben sie sich oft zu schnell mit weniger zufrieden. Vertrauen in die Liebe ist hier der Schlüssel – auch, wenn es manchmal Zeit und verschiedene Arten der Selbsterkenntnis braucht, bis der wirklich Passende ins Leben kommt.