5 Dinge, an die Sie in stressigen Zeiten denken sollten

5 Dinge, an die Sie in stressigen Zeiten denken sollten

Wenn Sie an allen Fronten kämpfen, bedenken Sie diese Hinweise.

1. Sie sind nicht die anderen

Nur weil andere ganz bestimmte Dinge tun oder schaffen, heißt das nicht, dass Sie das auch müssen. Bleiben Sie Sie selbst und tun Sie nur das, was gut für Sie ist.

2. Sie dürfen Pläne ändern

Wenn Sie sich viel vorgenommen haben und merken, dass es Ihre Grenzen überschreitet, dürfen Sie jederzeit das Ruder herumreißen und einen neuen Weg einschlagen.

3. Sie dürfen sich Auszeiten nehmen

"Dürfen" ist sogar zu wenig gesagt – Sie müssen sich Auszeiten nehmen! Ohne Ich-Zeiten ist es unmöglich, dauerhaft Leistung zu erbringen, und die Burnout-Gefahr wird erhöht. Achten Sie immer darauf, eine gute Work-Life-Balance einzuhalten.

4. Fokus auf die Zukunft

Entscheidungen aus der Vergangenheit lassen sich nicht rückgängig machen, aber jeder kann seine Zukunft neu gestalten. Und zwar ab heute!

5. Vertrauen

Vertrauen Sie darauf, dass die Dinge sich zu Ihrem Besten entwickeln, auch wenn das oft nicht gleich sichtbar ist. Etwas nicht zu bekommen, was man wollte, ist im Nachhinein betrachtet oft ein Segen!
In stressigen Zeiten hilft es, sich der eigenen Kraft bewusst zu werden und zu wissen, dass gute Dinge geschehen werden.