So tun Sie, was für Sie richtig ist

So tun Sie, was für Sie richtig ist

Wege entstehen, wenn wir sie gehen: Diese Tipps helfen, Ihr wahres Selbst zu leben und Ihre Ziele zu erreichen.

1. Was kann ich kontrollieren?

Es gibt Ereignisse, die wir selbst Können. In andere Ereignisse tappen wir durch unsere unbewussten Verhaltensmuster hinein und wieder andere Dinge stehen schlicht außerhalb unseres Einflussbereiches. Wichtig ist, diese drei Qualitäten zu unterscheiden: Dann können wir richtig darauf reagieren. So können wir beispielsweise unseren Teil für gute Beziehungen beitragen und zugleich unsere persönlichen Grenzen einhalten. Wir haben aber keine Kontrolle darüber – und demnach auch keine Schuld – wenn andere Menschen sich nicht so verhalten, wie wir es uns idealerweise vorstellen würden. Beziehungen beispielsweise entstehen immer durch das Verhalten aller Beteiligten.

2. Verantwortung übernehmen

In letztgenanntem Fall ist es wichtig, die Konsequenzen daraus zu ziehen. "Was tut mir noch gut? Wie fühle ich mich wirklich dabei?" Je nachdem, wie die persönliche Bilanz aussieht, können wir für uns wichtige Entscheidungen treffen. Wenn wir erkennen, dass wir einem unbewussten Programm unserer selbst auf den Leim gegangen sind, können wir uns auf die Suche machen, wie wir in diese Situation geraten sind: Damit wir es das nächste Mal bewusst anders machen und an der Erfahrung wachsen können.

3. Nach vorne schauen

Leben ist immer vorne und was zurückliegt, ist schon vorbei. Die Vergangenheit ist wichtig, um aus ihr zu lernen, aber ihr Zweck ist nicht, aus ihr zu schließen: "Was einmal so war, wird immer so bleiben." Wir sind nicht unsere Vergangenheit sondern uns ere Gegenwart und wir können jederzeit etwas verändern, anders handeln und neu beginnen.

4. Intuition und Selbstmitgefühl

Unsere Intuition und das Selbstmitgefühl ist ein wichtiger Kompass. Wenn wir uns selbst dazu trainieren, unsere Gefühle besser wahrzunehmen und diese immer wieder zu überprüfen, können wir am besten für uns selbst sorgen und Entscheidungen treffen, die für uns am besten sind. Wer beispielsweise keine Lust mehr hat, den Freunden zuliebe bis in die Morgenstunden auf der Party zu bleiben, kann in sich hineinfühlen und erkennen: "Ich brauche Ruhe für mich" und zum richtigen Zeitpunkt nachhause gehen.

5. Die eigene Bestimmung kennen

Die Intuition hilft auch dabei, die eigene Seelenbestimmung zu fühlen und ihr zu folgen. Was möchten Sie wirklich für sich selbst und und die Welt erreichen und tun? Berufung leben ist, seiner inneren Stimme zu folgen, seine Gabe zu leben und andere Menschen daran teilhaben zu lassen, damit sie durch die Unterstützung anderer selbst weiter wachsen können.