Warum Liebe alleine nicht genug ist

Warum Liebe alleine nicht genug ist

"Aber wir lieben uns doch!" – ist das eine Garantie, dass die Beziehung hält? Nein, denn es kommt vor allem auf diese drei Wahrheiten an.

Wer sich liebt, passt nicht automatisch auch zusammen

Wenn sich zwei von grundauf verschiedene Menschen ineinander verlieben und einander auch wirklich lieben, heißt das nicht, dass man auch für ein gemeinsames Leben geschaffen ist. Wenn die Entscheidung bei "Gehen oder Bleiben" auf "Bleiben" fällt, ist das mit sehr viel Beziehungsarbeit und Kompromissbereitschaft beider Partner verbunden.

Liebe löst keine Beziehungsprobleme

In der Verliebtheitsphase sieht man über sämtliche Schwächen und Ungleichheiten mit dem Partner hinweg. Zu rosarot ist die Brille, die beide aufhaben. Doch es kommt die Zeit, in der es ans Eingemachte geht: Wie wollen wir unser Leben gemeinsam verbringen? Welche Werte habe ich, welche der/die andere? In welchen Punkten verstehen wir uns, in welchen nicht? Wer diese Themen unbearbeitet lässt, weil die Liebe doch so stark verbindet, wird eher früher als später bitter enttäuscht werden.

Liebe braucht Grenzen

Liebe und Leiden? Das kommt zwar sehr oft vor, passt aber eigentlich nicht zusammen. Wenn für die Beziehung all zu große Opfer gebracht werden müssen und einer der beiden nicht glücklich ist, ist es dringend angebracht, etwas in der Beziehung zu verändern – oder diese zu beenden.


Das könnte Sie auch interessieren:
Darum hat jeder im Leben 3 große Lieben
Ob die Beziehung hält, hängt von den Männern ab
8 Dinge, die Paare tun, die sich wirklich lieben