Weihnachtsfeier goes digital

Weihnachtsfeier goes digital

Das nennt man Marktlücke: Ein neues Start-Up bietet ein Komplettservice für „Digitales Afterwork" und „Digital X-MAS“ mit Drinks und Zustellung für zwei bis 100 virtuelle TeilnehmerInnen an.

Das Home-Office wird in den nächsten Wochen noch fixer Bestandteil in Klein- und Mittelständischen Unternehmen und in Großkonzernen sein. Damit sich der persönliche Draht zur Firmencommunity nicht verliert, bietet der Wiener Multigastronom Johannes Paul Rittenauer unter der Website www.digital-afterwork.at ab sofort komplette Servicepakete in kleinen und großen Bestellmengen an. "Über Zoom, Skype oder MS Teams können Mitarbeiter, Kollegen oder Stammkunden digital gemeinsam Anstoßen und Covid-sicher sozial Verbunden bleiben", sagt Rittenauer.

Bottled Cocktails von Lvdwig Bar und „Drinks-at-home“

Die feinen Drinks für den digitalen Afterwork werden in Kooperation mit der Plattform „drinks-at-home“ und Lvdwig Bar zubereitet. Geliefert wird übrigens im Standard-Set ab 29,00 Euro netto inklusive Lieferung, ausreichend Eis, Garnitur, Nussmix, Untersetzer und einem Signature-Drink.

"Für größere Volumen können die gelieferten Drinks auch im Design des jeweiligen Unternehmens erzeugt werden", erklärt Paul Rittenauer das Konzept, "Von persönlichen Etiketten bis hin zur individuellen Geschmacksnote und Begleitschreiben sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt." Die Flaschen, die im jeweiligen Unternehmens-Design gestaltet werden, bieten sich auch als extravagante Kundengeschenke an. "Garantiert wird auch die Zustellung zum definierten Zeitpunkt – auch bei größeren Volumen – damit das Anstoßen des Afterwork-Drinks vor der Kamera auch zeitgleich passieren kann", sagt Rittenauer.

Gruppenfoto via Zoom

Mit dem Feature der digitalen Photobox können die Fotos der virtuellen Weihnachtsfeier dann via Handy oder Laptop Kamera mit einem individuell gestalteten Rahmen samt Firmenlogo und Weihnachtsgrüßen einfach versendet werden. "Die gesammelten Bilder aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dann als Erinnerung an diese besondere digitale Weihnachtsfeier zu einer schönen Collage zusammengestellt", sagt der Unternehmer.

Erfahrener Gastronom

Seit 2005 ist Johannes Paul Rittenauer Profi für erfolgreiche Events- und Gastronomieumsetzungen verschiedenster Kategorien. Bis 2018 verantwortete er das Gastronomie- und Eventvermietungskonzept am Erste Bank Campus, bis er sich in Folge mit der JPR Event- und Gastronomie Consulting selbstständig machte. Aktuell koordiniert er mit seinem Team mehrere Projekte: Darunter die Heldenbar am Heldenplatz, die neu eröffnete Lvdwig-Bar am Naschmarkt, den Panoramaraum im Hochhaus Herrengasse, den Club Exzessive im Rahmen des Neustifter Kirtags sowie den KLEEE Art Club in der Gloriette Schönbrunn.