Wie kann ich mich weniger vergleichen?

Wie kann ich mich weniger vergleichen?

Vergleichen ist ein Garant zum Unglücklich sein. Das hilft, sich selbst und das eigene Leben mehr zu lieben als das der anderen.

1. Selbstliebe als Entscheidung

Treffen Sie zuerst die Entscheidung dafür, sich selbst mehr zu lieben als andere. Liebe ist nicht nur ein Gefühl - es ist auch eine Entscheidung. Beim Partner und bei sich selbst. Wer sich selbst liebt, erlaubt es sich, glücklich zu sein. Dass Vergleichen damit aufhört, wenn Sie sagen: "Ich bin gut und liebe mich!" ist eine unausweichliche Folge.

2. Social Media-Kontakte löschen

Seien Sie ehrlich über die Kontakte, die Sie auf Social Media haben: Von wie vielen davon bzw. vom wem konkret wollen Sie tatsächlich täglich lesen? Nur, weil sie bestimmten Personen einmal gefolgt sind, heißt das nicht, dass Sie das weiter tun müssen. Seien Sie einfach mal kritisch und löschen Sie einfach jene, die nicht zu Ihrem "Inner Circle" gehören. Sie können sich natürlich auch komplett aus Plattformen abmelden.

3. Autonomie kultivieren

Wenn Sie sich nicht mehr vergleichen wollen ist es wichtig, Ihre Autonomie zu kultivieren und sich eben nicht mehr abhängig zu machen: Vom Vergleichen und von den Bewertungen anderer Menschen. Sagen Sie sich selbst: "Ich will das nicht mehr! Ab jetzt bin ich selbst meine Stimme und mache meine Regeln selbst!"

4. Dem Leben einen Sinn geben

Wenn Sie das Gefühl haben, sich immer wieder mit anderen zu vergleichen und sich dabei unzulänglich fühlen, suchen Sie etwas, das Ihnen einen tiefen Sinn im Leben gibt. Das kann ein ehrenamtliches Projekt sein, ein eigenes Business, ein Selbstversorger-Garten und vieles mehr. Wenn Sie selbst tiefen Sinn im Leben spüren, werden Ihnen andere egal.

5. Selbstwert stärken

Das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl zu stärkenist ein sicherer Weg, um gegen Vergleiche immun zu werden - und es macht definitiv viel mehr Sinn, als sich leidend mit dem Leben anderer zu vergleichen.