Entschleunigung vor der Haustür – Urlaub im Mühlviertel

Entschleunigung vor der Haustür – Urlaub im Mühlviertel

Urlaubsziele müssen nicht immer weit weg sein. Entspannen kann man auch in Österreich, das Mühlviertel bietet sich geradezu an.

Wenn es um den Urlaub geht, dann träumen Sie vielleicht von fernen Zielen, wo Sie den Alltag hinter sich lassen, aus dem Trott ausbrechen und endlich einmal durchatmen können. Doch warum sollten Sie lange Flüge, Jetlag, ein ungewohntes Klima und fremdes Essen auf sich nehmen, nur um zu entspannen? Das kann man auch in Österreich haben und das Mühlviertel bietet sich geradezu an.

Per Pedes die Landschaft erkunden

Wandern ist das Mittel par excellence zur Entschleunigung. Sie bewegen sich an der frischen Luft und bringen so Ihren Kreislauf in Schwung. Gleichzeitig wirkt der Wald durch sein Grün schon beruhigend. Wenn man manchen Menschen glauben darf, dann hat das schon allein eine gewisse heilende Wirkung auf die Seele. Einige nennen dieses Eintauchen Waldbaden, was schon vom Wort und der Assoziation mit einer heißen Wanne entspannt.

Im Mühlviertel gibt es zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege, auf denen die wundervolle Landschaft erkundet werden kann. So können Sie schon mancherorts direkt am Hotel starten und in die Landschaft und die Wälder eintauchen, wenn Sie das Auto einmal stehen lassen möchten.

Auf den Spuren moderner Geschichte

Direkt an der tschechischen Grenze können Sie heute zwischen den beiden Ländern wandern, ein Erlebnis, das erst in der jüngeren Gegenwart möglich ist. Diese Nähe zum ehemaligen Eisernen Zaun hat die Ursprünglichkeit der Natur bewahrt und davon können Sie heute bei Ihren Wanderungen profitieren. Auf dem Poimer Wanderweg, der am Hotel Guglwald startet, können Sie zum Mahnmal „Eiserner Vorhang“ wandern. Dort informieren Schautafeln über diesen Teil der europäischen Geschichte. Vom Aussichtspunkt Poimer Ifang haben Sie einen wunderbaren Panoramablick über die Landschaft.

Aktiv auf dem Windhaag Panoramaweg

Dieser Panoramaweg mit den traumhaften Aussichten eignet sich gleichermaßen zum Wandern und für Nordic Walking. Sie entdecken neben der reizvollen Landschaft auch eine Burgruine. Diese Wanderung ist einfach und eignet sich daher besonders gut als Einstieg in eine entspannte Auszeit im Mühlviertel.

Wo sich die Elemente vereinen

Ein besonderer Wanderweg im Mühlviertel ist die Wasserfallrunde, die ihren Ausgangspunkt in Hofkirchen im Mühlkreis hat. Etwa drei Stunden dauert die Tour, die sie an mehreren Wasserfällen vorbeiführt. Sie werden nicht nur die entspannende Energie der Wälder und der Erde erleben, sondern auch die Kraft des Wassers und der Gischt, die Ihr Gesicht erfrischt. Verweilen Sie an den tosenden Wassern und lassen Sie ihren Alltag mit der Kraft der Elemente davontragen. Doch dieser Weg hat nicht nur Wälder und Wasserfälle zu bieten, sondern auch wunderbare Ausblicke und beschauliche Wiesen und Felder. Das macht ihn geradezu ideal zur Erholung.