Von der Piste ins Spa

Das Skigebiet Großglockner Resort Kals-Matrei umfasst 16 Bahnen und Lifte sowie 41,6 Pistenkilometer.

Das Skigebiet Großglockner Resort Kals-Matrei umfasst 16 Bahnen und Lifte sowie 41,6 Pistenkilometer.

Verschneite Hänge, frische Winterluft und ein traumhafter Ausblick – die Vorzüge Osttirols kommen in der kalten Jahreszeit besonders gut zur Geltung. Was man sich noch wünschen könnte? Ein Wohlfühl-Hotel inmitten dieser zauberhaften Landschaft, wo man sich direkt vor der Haustüre Ski, Snowboard oder Schneeschuhe anschnallen – und nach dem Sport im Spa abtauchen kann. Kaum zu glauben, aber das gibt es tatsächlich ...

Für Sportler & Genießer: Die besten Routen in Kals/Osttirol

Langlaufen.

Vom Gradonna-Resort aus sind drei Loipen gut zu erreichen: die Panoramaloipe (Länge 1,7 km, mittelschwer), die Romantikloipe (4,1 km, leicht) und die Tauernloipe (Länge 2,3 km, mittelschwer). Weitere Loipen finden sich in der näheren Umgebung. Infos: www.kalstourismus.at

Skifahren/Snowboarden.

Mit Ski und Snowboard gelangt man über eine Piste direkt vom Hotel ins Skigebiet Großglockner Resort Kals-Matrei, welches mit 16 Bahnen und Liften sowie 41,6 Pistenkilometern lockt. Hier warten nette Lokale zum Einkehren wie das Restaurant Blauspitz, das Bergrestaurant Großglockner­blick oder die Roatz Bodn Hitte (www.roatz-bodn-hitte.at), aber auch die Adlerlounge (www.adlerlounge.at) mit gehobener Küche.

Winterwandern.

Besonders schön ist der Talrundweg in Kals, der auch ein Stück entlang des Baches führt. Diese Strecke kann man ganz oder auch nur abschnittsweise begehen. Weitere Touren gibt es auf: www.kalstourismus.at/winter/winterwandern

Rodeln.

In Kals gibt es zwei Rodelbahnen: eine auf die MoaAlm, diese kann man direkt vom Hotel aus über einen Fußweg von ca. 1 ¼ Stunden erreichen. Es wartet eine Abfahrt durch den verschneiten Winterwald. Die zweite Route führt vom Gasthof Lesacherhof zur Rodelhütte Fallwindes (regionale Kost aus eigener Produktion). Der Aufstieg dauert ca. 45 Minuten, mit Kindern etwas länger. Einmal pro Woche kann man mit einem Traktor zur Hütte mitfahren.

Schneeschuhwandern.

Wer gerne schneeschuhwandern geht, kann durch das ganze Tal wandern und zum Beispiel bis zum Teischnitztal oder in Richtung MoaAlm gehen. Vom Hotel oder von den Rangern des Nationalparks Großglockner werden auch geführte Touren für jedermann angeboten.
Infos: www.hohentauern.at

Skitouren.

Es gibt nette Anfängertouren wie zum Beispiel zur Stüdlhütte (2.803 m) oder zum Figerhorn (2.745 m). Fortgeschrittene können sich auch mit Bergführer (!) (www.bergfuehrer-kals.at) auf den Großglockner wagen. Infos: www.glocknerspur.at

Eisklettern.

In Kals gibt es einige Eisfälle, die sich für Anfänger eignen. Schnuppertage sowie Fortgeschrittenenkurse werden von den Bergführern Kals angeboten. Infos: www.bergfuehrer-kals.at

Hoteltipp: Besser geht’s nicht ...

Im Gradonna ****s Mountain Resort Châlets & Hotel beginnt und endet der Skitag direkt vor Ihrem Châlet oder dem Hoteleingang. Infos: www.gradonna.at

Das Gradonna Mountain Resort liegt direkt an der Skipiste.

Das Gradonna Mountain Resort liegt direkt an der Skipiste.

Was Sie sonst noch in Osttirol unternehmen können, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Lust aufs LEBEN (Dezember 2018-Jänner 2019).